Erfahrungsbericht zum Thema Störung des Gleichgewichtsorgans

Mein Ohr hat sich wieder komplett erholt. Im Februar 2015 war mir plötzlich sehr schwindlig und dauerhaft übel, nach Verdacht auf Herzinfakt kam dann endlich beim Ohrenarzt raus, dass es sich um den Ausfall des Vestibularis (Nervensystem hinterm Ohr, Gleichgewichtsorgan) handelt. Laut Ohrenarzt und Internet ist es irreparabel, da es bei mir wohl durch eine Gürtelrose ausgelöst wurde. Die ersten Monate war ich viel beim Chiropraktiker…in der Hoffnung es ist ein eingeklemmter Nerv….doch leider bis zum Sommer ohne Erfolg. Der Schwindel wurde zwar etwas besser (da die andere Seite wohl versucht einen Ausgleich zu schaffen) aber der Schwindel blieb in vielen Situationen.Seit November habe ich mit dem Körperspray Sensitive meinen Nacken und mein Ohr besprüht. Darauf folgten fast zwei Wochen leichte Ohrenschmerzen (auf Höhe des Wangenknochens). Seit dem wurde der Schwindel immer weniger! Keine Ausfälle des Gleichgewichts mehr. Und nun der Beweis!!! Alles wieder in Ordnung!!! Beide Nervensysteme laufen wieder wie sie sein sollen. So etwas hat mein Ohrenarzt auch noch nie erlebt.